LiDAR

Berührungslose Laserdistanzmessung (LiDAR) mit Drohnen

Die Laserdistanzmessung (Laserentfernungsmessung) ist eine optische Form der Abstandsmessung, bei der Entfernungen auf elektronischem Wege mithilfe eines Lasers gemessen werden. Neben herkömmlichen Systemen kommen hierbei inzwischen auch unbemannte Luftfahrzeuge (Englisch: "unmanned aerial vehicle", kurz UAV,oder auch "unmanned aircraft", UA, bzw. "unmanned aircraft system, UAS)- sogenannte Drohnen- zum Einsatz. Im Gegensatz zu Flugzeugen werden Drohnen nicht von einem Piloten an Bord, sondern vom Boden aus per Computer oder über eine Fernsteuerung betrieben und gelenkt.

lidar-messung

Vorteile drohnengestützter Messsysteme

Gegenüber klassischen Messmethoden bieten drohnengestützte Messsysteme zahlreiche Vorteile. So ist beispielsweise bei einer topografischen Geländeaufnahme das Einmessen der Punkte per Tachymeter oder GPS vergleichsweise zeitaufwendig und arbeitsintensiv. Darüber hinaus sind gerade größere und unwegsame Geländeflächen von der Erde aus oft nur schwer zu erfassen. Dies kann bei der Vermessung zu Defiziten in der Informationsdichte führen.

Bei einer drohnengestützten Vermessung per Laserdistanzmessung (LiDAR) können die zur Kartierung benötigten Aufnahmen hingegen viel schneller und anhand eines individuell angepassten Messverfahrens erstellt werden. Zudem besitzen per LiDAR gewonnene Geländepläne eine viel höhere Detailgenauigkeit, was die Gesamterfassung eines Gebietes um einiges erleichtert. Dabei ist der Einsatz von Drohnen zur Vermessung von Land sogar deutlich kostengünstiger als die Anwendung konventioneller Messverfahren.

Extrem hochauflösende Bilder dank LiDAR

Ein weiterer Vorteil drohnengestützter Messsysteme besteht in der Möglichkeit, extrem hochauflösende Bilder zu produzieren, was vor allem bei der Erfassung laufender Bauvorhaben von großem Nutzen ist. Denn so kann innerhalb kurzer Zeit ein Überblick über das Bauvorhaben gewonnen sowie der aktuelle Baufortschritt schnell bewertet werden.

 

Da das zu messende Objekt durch die Nutzung von LiDAR weder berührt noch betreten werden muss, kann beispielsweise die Vermessung von Industrieanlagen sicher und präzise, auch während des laufenden Betriebes, durchgeführt werden. Ein weiterer Pluspunkt von Drohnen gegenüber traditionellen Vermessungsmethoden ist daher auch die problemlose Erfassung schwer zugänglicher Orte.

 

Darüber hinaus erlaubt das LiDAR-Verfahren die Aufnahme von sich überlappenden Bildern, aus denen in einem zweiten Schritt Punktwolken generiert werden.  So können auch dreidimensionale Messungen durchgeführt werden. Derartige Punktwolken bilden ebenfalls die Grundlage zur Erstellung von Lageplänen. Zudem werden sie bei der Massenermittlung herangezogen und spielen eine unterstützende Rolle bei Ingenieurvermessungen.  

LiDAR in Düsseldorf und Umgebung

Der Einsatz modernster Technik beinhaltet die erwähnte berührungslose Vermessung per LiDAR mithilfe von Laserscannern. Neben der terrestrischen Vermessung bietet das Büro die Vermessung aus der Luft per Flugzeug, Helikopter und insbesondere über Drohnen an. Mithilfe von Drohnen können auch Orthofotos erstellt werden. Sie interessieren sich für eine Beratung bezüglich LiDAR? Dann kontaktieren Sie uns noch heute.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen, wir gehen gerne individuell auf Sie und Ihre Wünsche ein

Gerne nehmen wir Ihre Anfrage auch per E-Mail entgegen